KIsters / Onyx Graphics Workshop im Juni 2016 in Erlangen

KIsters / Onyx Graphics Workshop im Juni 2016 in Erlangen

Von links: Rigte Groenbroek (Onyx), Friedrich Pfleiderer (Kisters) und Marc Verbeem (Onyx). Foto: Sonja Angerer

Von den Profis lernen

Das große Thema der Großformat-Branche in den kommenden Jahren heißt „Automatisierung“ – das zeigte sich wiederum beim Onyx-Workshop in Erlangen. (LARGE FORMAT 4/16)

Trotz besten Sommerwetters hatten sich um neun Uhr morgens bereits rund 20 Teilnehmer zum nach Anmeldung kostenlosen Workshop in der Kisters-Niederlassung Am Wetterkreuz eingefunden. Sie er­wartete im umfangreich ausgestatteten Demo-Zentrum von Kisters ein straffes Programm: Zunächst stellte Rigte Groenbroek, Territory Sales Manager Central und East Europe, die verschiedenen Onyx-Produkte RIP Center, Poster Shop und Production House sowie die netzwerkfähige Workflow-Lösung Thrive mit mobilen Apps vor. Auch die Möglichkeit einer sehr weitreichenden Auto­matisierung der Auftragsannahme und -prüfung in Kombination mit den Enfocus-Produkten Connect und Switch wurde dargestellt wie auch auf die Möglichkeit hingewiesen, den Onyx-Advantage-Wartungsvertrag abzuschließen, mit dem man jeweils kostenlos auf die aktuelle Produktgeneration wechseln kann – das erscheint umso wichtiger, da in den Betrieben mancher Teilnehmer noch die vorletzte Version läuft. Alle Gäste waren jedoch nach Erlangen gekommen, um zu erlernen, wie man durch clevere Einstellungen und Workflows Routinearbeiten beim Digitaldruck automatisieren kann.

Sie wurden nicht enttäuscht: Marc Verbeem, Technical Sales & Support Manager EMEA, ging nach einer kurzen Pause ausführlich auf den Thrive-Workflow ein. Dieser bietet unter anderem den Vorteil, dass er, weil von vorneherein als Netzwerk-Produkt konzipiert, Funktionen wie Rippen oder Hotfolder auf mehrere Computer verteilen kann, ohne dass dazu weitere Lizenzen notwendig werden. Verbeem zeigte dabei viele Funktionen live, und ging dabei auch auf Fragen und individuelle Probleme der Teilnehmer an. Bei diesem Workshop waren vor allem Anwender von Epson, HP, Mutoh und Ocè-Druckern vertreten. Onyx bietet jedoch Treiber für über 1.600 marktgängige Modelle an. Nach dem Mittagessen wendete sich der Workshop Fragen des Colormanagements zu, so wurden etwa Profilierung und der Einsatz von tintensparenden Einstellungen bei gleicher Druckqualität erörtert. Am frühen Nachmittag endete die Veranstaltung, doch sie soll nicht die letzte gewesen sein: Sowohl Onyx Graphics wie Kisters und die deutsche Onyx-Distribution Inimap planen weitere Kundenveranstaltungen zu einer Reihe von Themen.

KIsters / Onyx Graphics Workshop im Juni 2016 in Erlangen
  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!