Tipps aus der Praxis

Hier sammeln wir die besten aktuellen Praxistipps und die Highlights der letzten Jahre für Sie.

 

Digital Signage

Ob im Outdoor- oder Indoor-Bereich – bewegte digitale Bilder haben sich in vielfältiger Weise und vielen Bereichen etabliert. Die Umsetzung dieses modernen Werbe- und Informationsmediums gelingt heute auch ohne tiefes technisches Fachwissen problemlos.

Fujifilm Befestigungsanlagen

Sollen Großformatdrucke optimale Wirkung erzielen, kommt es nicht nur auf die Qualität der Medien und der Tinten an. Vielmehr ist auch die Wahl der richtigen Befestigungstechnik von entscheidender Bedeutung. Und dieses Thema ist eine Wissenschaft für sich – mit der sich Michael Ulbricht und Nicolas Piontkowitz von Fujifilm besonders intensiv beschäftigen.

Seit Ende März 2014 bieten die Firmenseiten von Facebook mehr Möglichkeiten, Kunden und Interessent auf Augenhöhe zu begegnen. Ein einfacher Unternehmensauftritt lässt sich nun mit etwas Vorbereitung innerhalb eines Nachmittags aufbauen. Was bedeutet das für Druckdienstleister?

Was ist eigentlich die Aufgabe eines Rips? Welche grundlegenden Funktionen gibt es? Worauf sollten Sie beim Farbmanagement achten? Im zweiten Teil geht es nun in erster Linie um die Spezialfunktionen. 

PosterPrint

Der überwiegende Teil der Anwender im digitalen Großformat-Druck verwendet tagtäglich Rip-Software zur Erstellung der Druckergebnisse. Aber Hand aufs Herz: Wissen Sie eigentlich ganz genau, welche Funktion ein Rip hat und wie Ihr Rip arbeitet? Nein? Dann sollten Sie jetzt weiterlesen.

Gefahren im Digitaldruck

Wer haftet, wenn in einem Digitaldruck-Betrieb ein Mitarbeiter, beispielsweise durch einen ungenügend gesicherten Druckkopf, verletzt wird? Leider der Unternehmer und nicht der Maschinenhersteller. Aus diesem Grund klärte Hans-Arnold Büscher von der Berufsgenossenschaft Energie, Textil, Elektro, Medienerzeugnisse (BG ETEM) beim Branchentreffen XXL (Digicom) über die Gefahren im digitalen Großformat-Druck auf.

OK
folder