Wissen | Inkjet-Praxis by LARGE FORMAT

Seminar für Druckbranche: „Höhere Preise durchsetzen“

Der Klassiker: Alles wird teurer und Sie als Unternehmen halten im Endverkauf die Preise konstant. Mit jedem Auftrag bleibt weniger Ertrag als kalkuliert. Doch wie entgegensteuern? Ein Seminar am 5.Juni 2019  in Frankfurt wird Ihnen den Rücken stärken.

Seminar für Druckbranche: „Höhere Preise durchsetzen“

Preiserhöhung? Die Unternehmen signalisieren weitgehend Ratlosigkeit. Laut einer Umfrage erwarten 93 Prozent der befragten Unternehmen aus der Druckindustrie in diesem Jahr erneut deutliche Preiserhöhungen seitens ihrer Lieferanten. Lediglich 20 Prozent der Druckereien sehen sich jedoch in der Lage, ihre Verkaufspreise zu erhöhen. Ein speziell für Druck- und Medienunternehmen konzipierter Kongress präsentiert nun konkrete Instrumente für eine optimierte Preisgestaltung sowie für eine erfolgreiche Preisdurchsetzung.

Preiserhöhung? Ein Tabu in der Druckbranche?

Um Unternehmen das richtige Rüstzeug für professionelles Preismanagement an die Hand zu geben, veranstaltet der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) zusammen mit seinen Landesverbänden und den Branchenverbänden Österreichs und der Schweiz am 5. Juni 2019 in Frankfurt am Main den Pricing-Kongress für die Druckindustrie.
Dabei werden Experten der weltweit führenden Beratung für Fragen des Preismanagements Simon Kucher & Partners konkrete Instrumente für eine optimierte Preisgestaltung sowie für eine erfolgreiche Preisdurchsetzung vorstellen. „Der Kongress bietet Unternehmern, Geschäftsführern und Vertriebsleitern von Druckereien eine Vielzahl von wichtigen Stellhebeln, um trotz hohen Wettbewerbsdrucks bessere Margen zu realisieren“, so Dr. Paul Albert Deimel, Hauptgeschäftsführer des bvdm.

Preiserhöhung? Nicht bei den Teilnahmegebühren!

Um möglichst vielen Unternehmen die Teilnahme an dem Kongress zu ermöglichen, wird für die Teilnahme lediglich ein Unkostenbeitrag erhoben. Dies ist möglich dank der Unterstützung von Partnern wie dem Bundesverband des Deutschen Papiergroßhandels sowie der Unternehmen Heidelberger Druckmaschinen AG, Sappi und der Hubergroup.

 Der Preis beträgt 249 Euro für Mitglieder der Druck- und Medienverbände, 399 Euro für Nicht-Mitglieder. Jeder weitere Teilnehmer des Unternehmens erhält 50 Prozent Rabatt.

Weitere Informationen zum Kongress sowie Anmeldung unter:

www.pricing-kongress.de

Powered by eZ Publish™ Content Management System.
OK