Digitaldruck | Grafisch, 2D

Inca Digital, Fujifilm: Onset X2 HS / X3 HS

Ist die Onset X3 HS der aktuelle Geschwindigkeitsweltmeister im Plattendruck? largeformat.de-Publisher Hermann Will war bei der Vorstellung von zwei neuen Inca-Digital-Hochleistungsdruckern im englischen Cambrigde dabei, die darauf optimiert sind, die Rüstzeit beim Medienwechsel auf 30 Sekunden zu reduzieren. Mit den beiden High-Speed-Druckern erweitert Inca Digital seine erfolgreiche UV-Flachbetttmaschinen-Serie Onset X. Die zwei neuen Modelle, Onset X2 HS und Onset X3 HS, bieten deutliche Produktivitätszuwächse und bedrucken in einem neuen Einzyklusmodus bis zu 1450 m²/h.

Präsentation der Inca Digital Onset X2HS
Andrew Beritt (links) von Fujifilm und Kethn Kenny von Inca Digital bei der Vorstellung der beiden neuen Hochleistungsdrucker in Cambridge/UK Inca Onset X2 HS und Inca Onset X3 HS

Eine vornehme englische Zurückhaltung ist den Entwicklern des britischen Inkjet-Pioniers Inca Digital nicht abzusprechen. Seit der Gründung im Jahr 2000 geben Inca Digital und seine Drucker durch Innovationen den Takt vor. Beispielsweise bei der Entwicklung des UV-Drucks auf rigiden Materialien vor bald 20 Jahren in Kooperation mit dem Siebdruckfarben-Hersteller Sericol, der 2005 von Fujifilm übernommen wurde. Daraus entstand eine bis heute von Erfolgen geprägte Zusammenarbeit zwischen Inca Digital und Fujifilm. Die Symbiose des Hardwarespezialisten Inca Digital beruht einerseits auf den Innovationen, die Ingenieure bei Inca serienreif machen und andererseits den Tintenentwicklungen, die die Spezialisten von Fujifilm Speciality Ink Systems beisteuern. Nicht zu vergessen der ebenfalls zu Fujifilm gehörende Druckkopf-Hersteller Dimatix, die die Druckköpfe beisteuert. Das Gesamtergebnis wiederum, die Drucksysteme von Inca Digital, betrieben mit den Tinten von Fujifilm, werden von den Vertriebsspezialisten von Fujifilm weltweit erfolgreich vermarktet. In 45 Ländern wurden in den beiden vergangenen Jahrzehnten mehr als 700 Großformatdrucker installiert.

Inca Digital seit 20 Jahren innovationsgetrieben

Wie so oft bei innovationsgetriebenen Unternehmen hat man bei Inca Digital für Fortschritt und Fakten mehr übrig, als für dramaturgisch inszenierte Präsentationen. Das erklärt, weshalb die Präsentation einer wegweisenden Neuerung wie den beiden Modellen Onset X2 HS und Onset X3 HS eher unspektakulär verlief. So stehen nach Powerpoint-Vorträgen das Inca-Team sowie das durch langjährige Partnerschaft verbundene Fujifilm-Team in der Demo-Halle in Cambridge und zusammen mit den Gästen aus den Medien beginnt vollkommen unspektakulär eine weitere Epoche im UV-Druck. Schlagwort Effienz: Dramatisch von 15 Minuten auf 30 Sekunden reduzierte Rüstzeiten und Druckgeschwindigkeiten, die den UV-Druck auch gegenüber analogen Drucklösungen bis in beträchtliche Auflagenhöhen konkurrenzfähig macht.

Ohne Roboter geht es bei Onset X2 HS / X3 HS nicht

Und so sieht die Produktion mit der Inca Digital Onset X2 HS und Onset X3 HS aus: Vor den Augen aller zieht ein Roboterarm das Medium vom Vorratsstapel auf den Zuführungstisch der Inca Digital Onset X2 HS. Ohne Verzögerung fährt der Arbeitstisch mit der zu bedruckenden Platte in das Maschinengehäuse der Inca Digital Onset X2 HS ein.  Sofort schließen die Blenden, mit denen das gefährliche UV-Licht aus dem Maschineninnern abgeschottet wird, und wenige Sekunden später wird das bedruckte Display wieder auf dem Zuführungstisch aus dem Gehäuse gefahren. Erneut fährt der Roboterarm seine Sauger über die nun bedruckte Platte, legt sie auf den Stapel auf der anderen Seite der Onset X2 HS. Der Unterschied zwischen den beiden Modellen liegt in der Endgeschwindigkeit, die bei der X3 HS bis zu 1450 m2/h beträgt. Erinnern wir uns: vor etwa 15 Jahren lag die Stundenleistung der bereits damals ungeheuer produktiven Inca Eagle bei etwa 28 qm.

Uvijet OX-Tinte ermöglicht die Produktivitätszuwachs

Angesichts solcher Produktionsgeschwindigkeiten entstehen Fragen: Wie haltbar sind die Drucke? Reicht diese Geschwindigkeit zur Aushärtung der UV-Tinten, wie haftet die Tinte auf dem Medium und kann ich auch umweltverträgliche Medien in einem solchen Tempo bedrucken, schließlich will jeder vernünftig denkende Kunde weg von den wenig umweltfreundlichen PVC-Platten, die zwar eine optimale Haftung zwischen  Tinte und Medium gewährleisteten, aber von vielen Auftraggebern zurecht nicht mehr gewünscht sind. All diese Fragen stellten sich die Tintenentwickler von Fujifilm in den vergangenen Jahren auch und entwickelten die Uvijet OX-Tinten für die beiden aktuellen Druckermodelle: Bitte lesen Sie unseren gesonderten Beitrag über die neue Uvijet OX-Tinte. Sie ermöglichen den Druck auf Platten aus Polypropylene, das zunehmend PVC im Plattendruck ersetzt und auch recyclingfähig ist.

Medienwechsel bei Onset X2/ X3 HS in 15 Sekunden

Für einen gut geschulten Operator ist die Bedienung eines Hochleistungsdruckers wie der Inca Onset X2 HS und Inca Onset X3 HS zudem eine Aufgabe, mit der man sich großes Ansehen im Unternehmen erarbeiten kann, denn „Mann“ lässt arbeiten. Eine Situation, die manchem Mitarbeiter lukrativer erscheinen wird, als wenn man ständig selbst zupacken muss. Beispielsweise beim Medienwechsel, der bei angenommen 15 bis 20 Minuten Dauer sich innerhalb eines Produktionsjahres mit 250 Tagen Laufzeit auf gewaltige Stillstandszeiten addiert. Laut Berechnungen von Keith Kenny, Inca Digital-Manager für die Projektentwicklung, addiert sich der Ausfall durch die bisher üblichen Rüstzeiten von bis zu 20 Minuten auf einen Ausfall, der etwa 60.000 Plattendrucke im Jahr entspricht.

Um die Beschickung effizient zu lösen sind die Drucker der neuen HS-Serie mit den anwendungsspezifischen Handhabungsrobotern von Inca Digital kompatibel und verkürzen, auch durch die Innovationen auf Druckerseite die Rüstzeit auf 30-Sekunden. Für weiteren Produktivitätszuwachs sorgt der neue Einzyklus-Druckmodus. Dieser basiert auf einer Optimierung der Jetting-Profile und -Frequenzen und ermöglicht auf der X3 HS Durchsätze von bis zu 1450 m² pro Stunde. Das ist ein Produktivitätszuwachs von etwa 50 %. Einen gewichtigen Anteil an dieser Optimierung haben die neuen Uvijet OX-Tinten. Diese sorgen selbst bei extremen Geschwindigkeiten für maximale Haftung auf einem sehr breiten Substratspektrum, zu dem auch Platten aus Polypropylen zählen.

Onset-Nutzer werden über Upgrade bedient

Onset X2 HS und Onset X3 HS sind ein weiteres Beispiel für Innovationen im Inkjet-Druck, die durch Inca Digital speziell im UV-Druck geleistet werden. Das beruhigende für bisherige Nutzer der Onset-Serie. In den kommenden Monaten soll der Geschwindigkeitszuwachs durch ein Upgrade auch für bestehende Systeme möglich werden.

Für Inca Digital-CEO Stephen Tunnicliffe-Wilson ist schon jetzt klar: „Wir sind überzeugt, dass wir uns mit der neuen Onset X-Generation an die Spitze des High-End-Inkjet-Marktes setzen. Inca Digital war schon immer bestrebt, die Grenzen des Machbaren in der Drucktechnologie zu verschieben. Durch die Integration automatisierter Systeme und dank stark gestiegener Druckdurchsätze erzielen unsere neuen HS-System enorme Produktivitätsgewinne. Kombiniert mit verbesserter Druckqualität und Substratkompatibilität ermöglicht dies Druckereien, Marktanteile zu gewinnen und in neue Märkte einzusteigen.“

Neue Tinten für mehr Vielseitigkeit und neue Märkte

Die skalierbare Architektur und eine große Substratvielfalt macht die Onset X zur Maschine der Wahl für viele Druckereien, für die maximale Produktivität und Flexibilität entscheidende Kriterien sind. In Kombination mit der hervorragend haftenden Uvijet OX-Tinte von Fujifilm baut die neue Onset X HS diese Stellung weiter aus. Maschine und Tintenset ermöglichen neue Anwendungen in Märkten, in denen die Nachfrage nach Kleinserien aus hochwertigen Druckerzeugnissen auf Wellpappe, starren Nicht-PVC-Kunststoffen sowie Verpackungen steigt.

Tunnicliffe-Wilsons Fazit: „Wir sind sehr stolz auf die neuen Onset X HS-Maschinen. Sie sind das jüngste Beispiel für die Tradition von Inca Digital, Inkjet-Maschinen auf den Markt zu bringen, die die Branche transformieren. Die große Steigerung der Durchsätze und der Gesamtproduktivität der Onset X HS ist eine hervorragende Leistung. Zu verdanken ist sie den Teams der Forschung und Entwicklung bei Inca Digital und unserem Partner Fujifilm, die mit großem Engagement eine integrierte Spitzenlösung geschaffen haben.

Die neue Onset X HS-Serie ist ab sofort verfügbar und wird exklusiv von Fujifilm weltweit vertrieben.

Comments

Log in or create a user account to comment.

Powered by eZ Publish™ Content Management System.
OK