Digitaldruck | Grafisch, 2D

Super-Wide Digital: Neukunden gewinnen und neue Geschäftsfelder mit EFI Vutek-Druckern erschließen

Durch die Einführung des UV-LED-Inkjetdrucks mit den EFI Vutek-Druckern konnte die Digitaldruckerei Super-Wide Digital in der englischen Stadt Bacup in der Nähe von Manchester neue Produkte entwickeln und ihren Stammkunden anbieten. Nach der Anschaffung des ersten EFI Vutek im Jahr 2013 hat das Unternehmen seinen Maschinenpark in den folgenden drei Jahren um drei EFI Vutek-Modelle erweitert. Im Sommer 2016 bestellte Super-Wide Digital die fünfte Maschine – eines der neusten Modelle als Ersatz für seinen ersten EFI Vutek.

Operator vor EFI-Digitaldrucker

Foto: EFI

Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 von Anthony Drogan gegründet und bietet eine Vielzahl von Druckerzeugnissen im Groß- und Supergroßformat ausschließlich für Fach­kunden, nicht für Endkunden. Zu seinen Kunden
zählen Schilder- und Lichtreklamehersteller, andere Digitaldruckereien, Siebdruckereien, Offset­druckereien und Messegesellschaften.

„Viele unserer Messekunden haben bereits eine kleinere Maschine mit einer Druckbreite von bis zu 2,0 Metern, manchmal auch 3,2 Metern“, erklärt Business Development Manager Luke Drogan, Sohn des Gründers Anthony Drogan. „Wir sind ein Druckpartner für sie. Wir bieten ihnen mehr Kapazität oder höhere Ge­schwindigkeit. Auf Wunsch können wir Kunden bei Ausschreibungen unterstützen und mit ihnen während des gesamten Projekts kooperieren.“

Digitaldruckerei auf Erfolgskurs

Diese Geschäftsstrategie hat sich als ausgesprochen erfolgreich erwiesen. Seit seiner Gründung musste das Unternehmen bereits zweimal in größere Geschäftsräume umziehen. Im Jahr 2012 zog Super-Wide Digital an seinen jetzigen Standort, ein 3.500 qm großes Fabrikgelände am Stadtrand von Bacup, einer ehemaligen Weberstadt. Durch ein weiteres Zwischengeschoss hat das Unternehmen seine Betriebsstätte um 1.000 qm vergrößert.Im Laufe der Jahre hat Super-Wide Digital Druck- und Weiterverarbeitungssysteme von vielen
führenden Anbietern angeschafft.

„Bei Bedarf investieren wir neu und expandieren“, erklärt Drogan. „Wir wollen nicht immer zu den ersten Anwendern – den Pionieren – gehören, weil uns das in der Vergangenheit Kopfzerbrechen und einige Probleme bereitet hat. Doch wenn eine neue Technologie marktreif ist, dann ist der richtige Zeitpunkt für Investitionen gekommen. So erklärt sich auch unsere heutige Marktposition, weil wir während der Rezession investiert haben.“

EFI-Vutek Digitaldrucker seit 2013

Seit 2013 – also seit der Installation seines ersten EFI Vutek-Druckers, des GS3250LX Pro-Rollendruckers mit einer Druckbreite von 3,2 m – arbeitet das Unternehmen mit UV-LED-härtenden Tinten. Im Vergleich zu „herkömmlichen“ Quecksilberdampflampen haben LED-Aushärtungslampen eine längere Lebensdauer, niedrigere Ersatzteilkosten, einen geringeren Stromverbrauch und eine weitaus niedrigere Betriebstemperatur (Cool Cure-Technologie) und sind ausgesprochen wartungsarm.

Diese Cool Cure-Technologie ermöglicht die Verwendung von dünneren, hitzeempfindlicheren Materialien, die kostengünstiger in der Anschaffung, leichter zu transportieren und einfacher zu bearbeiten sind. So hat das Unternehmen beispielsweise Bodengrafiken entwickelt und mit dem GS3250LX auf transparente Vinylfolie gedruckt – ohne Schutzkaschierung.„Dadurch haben sich unsere Geschäftsprozesse komplett verändert“, sagt Drogan. „Wir sind flexibler und können eine größere Vielzahl von Substraten bedrucken. Die Qualität wird unseren Ansprüchen und Erwartungen in jeder Weise gerecht.“

Es dauerte nicht lange, bis das Unternehmen weitere EFI Vutek-Drucker installierte – zunächst einen zweiten GS3250LX Pro. „Aufgrund der Einsparungen und unserer guten Geschäftsbeziehung zu EFI haben wir weiter
investiert und einen GS5000 LXr Pro mit einer Druckbreite von 5,0 m für flexible Bedruckstoffe angeschafft“, erklärt Drogan, „dieser Drucker ist für Backlit-Anwendungen und Textilien im Einsatz.“Das 5-Meter-System unterstützt den Druck auf zwei Rollen nebeneinander und sehr breiten Substraten. Da es sich so erfolgreich bewährt hat, bestellte Super-Wide Digital einen zweiten 5-Meter-Drucker, der im Juli 2016 ausgeliefert und installiert wurde.

Zur Erstellung von hinterleuchteten Tag- / Nacht-Displays, die sich bei der Betrachtung bei Tageslicht durch reflektiertes Licht und bei Nacht mit Hintergrundbeleuchtung durch hohe Farbkonstanz auszeichnen, druckt das Unternehmen oft Weiß als Sandwich-Schicht mit Farbe auf der Vorder- und Rückseite. „Wir nutzen diese Funktion für Backlit-Folien von Leuchtkästen in Einkaufszentren und Einzelhandelsgeschäften“, erklärt Drogan. „Im Vergleich zu Acryl können sie bei großen Einheiten aus einem Stück bestehen und sind daher einfach zu installieren. Kürzlich haben wir Folien mit einer Größe von 5 x 3 m gedruckt.“

Digitaler Flachbettdrucker als Erfolgsgarant

Der vierte EFI Vutek bei Super-Wide Digital ist der hochproduktive HS100 Pro-Flachbettdrucker mit einer Kombination aus LEDs für schnelles Pinnen und Quecksilberdampflampen zur vollständigen Aus­härtung (Pin & Cure-Technologie). Dieses System hat einen Durchsatz von bis zu 100 3,2 m breiten Platten pro Stunde, bietet variable Glanzdruckmodi und überzeugt durch seinen großen Farbraum. „Mit diesem System können wir noch mehr Druckaufträge an­nehmen, noch besser auf Kundenwünsche reagieren und wirklich etwas Neues anbieten“, sagt Drogan.Als Ersatz für den ersten GS3250LX Pro hat das Unternehmen auch den neuesten UV-LED-Hybriddrucker LX3 Pro mit einer Druckbreite von 3,2 Metern bestellt, der den Durchsatz er­höhen und den Graustufendruck ermöglichen wird.

Druckerei expandiert auf Hochtouren

Inzwischen arbeitet Super-Wide Digital auch an der Einführung eines Workflows auf Basis der EFI Midmarket Print Suite mit der Pace MIS-Software zur Optimierung seiner Produktions- und Geschäfts­prozesse. Sobald dieser Workflow einwandfrei funktioniert, soll EFI Digital Storefront (DSF) zur Annahme von Online-Kundenaufträgen implementiert werden. „Wir gehen davon aus, dass wir durch die Anzeige von Echtzeitdaten und auch durch die mögliche Echtzeit-Anpassung unserer Zeitpläne einen weitaus besseren Einblick in unsere Geschäftsabläufe erhalten werden“, so Drogan.

„Dank der Midmarket Suite lassen sich Produkte weitaus leichter über die DSF-Plattform vermarkten, die wir daher am Ende dieses Jahres implementieren werden. Der Zeit- und Verwaltungsaufwand ist unabhängig vom Auftragswert, ganz gleich, ob Aufträge einen Wert von 30.000 £ oder 10 £ haben. Wenn wir die einfacheren Jobs über die Online-Plattform abwickeln, können wir effizienter und kostengünstiger arbeiten“, fügt Drogan hinzu. „Kunden werden ihre Jobs in Echtzeit verfolgen können und sind noch besser informiert, während wir Ressourcen einsparen können.“ Laut seiner Prognose wird DSF auch ein wichtiges Marketingtool sein: „Bislang haben wir uns eher auf Mundpropaganda verlassen. Daher haben viele unserer Kunden bislang nur ein oder zwei unserer Produkte gekannt. Über DSF können wir ihnen unser gesamtes Produktsortiment präsentieren.“

EFI: Service mit einem Lächeln

Drogan lobt EFI in höchsten Tönen – nicht nur seine Produkte, sondern auch seine Servicequalität und seinen generellen Geschäftsansatz. „Wir haben durchweg ein sehr gutes Verhältnis zu allen Mitarbeitern von EFI. Ganz gleich, ob wir mit Mitarbeitern in den USA oder in Europa sprechen, werden wir immer wie gleichwertige Partner behandelt. Gegenüber anderen Anbietern geht EFI viel stärker auf unsere Wünsche und Bedürfnisse ein. Bei EFI setzen sie alles daran, alles zuerst zum Laufen zu bringen; mögliche Fragen und Probleme werden zu einem späteren Zeitpunkt erörtert.“

„Alle sind ausgesprochen freundlich und offenherzig, so dass wir zu vielen unabhängig von ihrer Position innerhalb der Unternehmenshierarchie eher ein freundschaftliches Verhältnis als eine geschäftliche Beziehung haben. Wirklich wohltuend! Auch bei Messebesuchen fühlen wir uns bei EFI immer willkommen. Doch das Wichtigste ist, dass Systeme von EFI einwandfrei funktionieren, und das ist fantastisch!“

Super-Wide Digital: Neukunden gewinnen und neue Geschäftsfelder mit EFI Vutek-Druckern erschließen
  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

Verwandter Inhalt

OK
article