Aktuellste Inhalte

TPS: Nur Nachhaltigkeit bringt uns weiter

 120 Teilnehmer aus 15 Ländern nahmen an der ersten Konferenz für Textile Printing & Sustainability (TPS) in Neuss bei Düsseldorf teil. Die TPS hat sich zum Ziel gesetzt, über die wichtigsten Fragen der heutigen Wirtschaft und Forschung bezüglich Textiler Produktion zu informieren und zu vernetzen. Neben wichtigen Marktteilnehmern waren auch führende akademische Institute bei der TPS am 8. und 9. September 2022 in Neuss vertreten, um sich über den Weg zu einer verantwortungsvollen Textilindustrie und den Beitrag von Drucktechnologien auszutauschen.

12. Fogra-Anwenderforum UV-Druck

Die aktuellen Entwicklungen im UV-Druck standen im Mittelpunkt des am 6. und 7. September zum 12. Mal durchgeführten Anwenderforum UV-Druck des Fogra Forschungsinstituts in München/Aschheim. Vier Jahren nach dem letzten in Präsenz durchgeführten Anwenderforum berichteten 17 Referentinnen und Referenten vor etwa 70 Zuhörern über die Technologiefortschritte der Branche. Durch die Veranstaltung führte Gastgeber Dr. Philipp Stolper, Fogra-Abteilungsleiter Material & Umwelt.

Im Interview: Mike Horsten, Vermarkter des InterioJet

Wir sind umgeben von gedruckten Oberflächen. Beispiele finden sich auf dem Schreibtisch, dem Regal, dem Fußboden oder der Küchenarbeitsplatte. Der Großteil dieser Oberflächen wird noch immer über klassische Tiefdruckzylinder auf Dekorpapier gedruckt. Dekore auf Papier zu drucken geht auch digital. Schneller und flexibler. Das abschließende Konservierungsverfahren in Melaminharz ist das Gleiche, unabhängig davon, ob der Druck des Dekors digital oder analog erfolgte. Agfas Engagement im Dekordruck konzentriert sich auf den InterioJet für wasserbasierenden Inkjetdruck von Dekorpapier. Hermann Will interviewte Mike Horsten, bei Agfa für die Vermarktung des InterioJet weltweit verantwortlich, über Tücken und Chancen des Dekordrucks.

Nur noch digitale Prospekte bei der Baumarktkette

Die Obi-Baumärkte geben ihre gedruckten Prospekte auf, stellen auf Online-Kommunikation um und begründen diesen Schritt mit „der Umwelt zuliebe“. Dieses Argument sei scheinheilig, denn online-Kommunikation ist nicht nachhaltiger als Print, schreibt der Bundesverband Druck und Medien e.V. (bvdm) in einer Pressemitteilung vom 8. Juli 2022. Im Rahmen seiner Initiative „Green Printing statt Greenwashing“ ruft der bvdm das Unternehmen zu Ehrlichkeit auf. Denn tatsächlich gehe es dem Konzern ums Geld und nicht ums Klima.

largeformat.de bietet noch weitaus mehr. Jetzt suchen:

largeformat.de bietet noch weitaus mehr. Jetzt suchen:

Die schnellste der Flachbettdrucker-Familie:

Die neue Canon Arizona 6100 Mark II-Serie ist eine Weiterentwicklung aktueller Modelle. Zwei Versionen werden angeboten: Arizona 6100 XTS Mark II für ein breiteres Spektrum an Substraten und Canon Arizona 6100 XTHF Mark II für Verpackungen, Druck auf Wellpappe oder sogar verzogene Substrate wie beispielsweise Sperrholz. Beide Drucker überzeugen durch Zuverlässigkeit. Die Canon Arizona 6100 Mark II-Serie ist für hohe Druckvolumina bei einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 220 m²/Std ausgelegt. Das Jahresvolumen wird mit 20.000 m² bis zu 300.000 m² pro Jahr beziffert.

Blueprint by Fujifilm / I

Fujilm Blueprint / II

Die Blueprint-Strategie von Fujifilm sorgte für Aufmerksamkeit bei der Fespa in Berlin. Ein Produkt dieser neuen Fujifilm-Strategie ist die neue Acuity Ultra R2. Sie ist in Druckbreiten von 3,2 und 5 Metern erhältlich und vereint die Qualität und Zuverlässigkeit des erfolgreichen Vorgängermodells Acuity Ultra mit einigen wesentlichen Verbesserungen.

Blueprint by Fujifilm / III

FESPA Global Print Expo und European Sign Expo

FESPA Global Print Expo und European Sign Expo kehren nach München und Amsterdam zurück. Die von der Fespa initiierte Messe Sportswear Pro wird zudem im Jahr 2024 wieder belebt. Die FESPA hat die Termine der FESPA Global Print Expo und der zeitgleich stattfindenden European Sign Expo für die nächsten zwei Jahre bestätigt und damit die Rückkehr in zwei der beliebtesten Veranstaltungsstädte und -orte eingeläutet. Vom 23. Bis 26. Mai 2023 ist die Messe München wieder Schauplatz der Global Print Expo.

Gut besuchter erster Messetag:

"Make it big....."

Der Optimismus sprüht bei Canon aus allen Gesprächen. „Zur Fespa in Berlin sind wir bestens aufgestellt und haben auch ein Portfolio an innovativen Lösungen.“ Das hört man aus den Statements der Canon-Manager Marco Block, Jens-Peter Wilms und Michael Lorenzmeier heraus. Das Canon-Konzept für die Fespa in Berlin gilt als ausgefeilt ist und mit dem Motto „Make it Big“ mit den Unterpunkten „Make it Eyecating“, „Make it Smart“ und „Make it Grow“ weist Canon den Vertriebspartnern und Kunden dezent den Weg zu sinnvollen Investitionen. Weshalb es sich lohnt, den 353 Quadratmeter großen Stand von Canon in der Berliner Fespa-Halle 3.2/A30 zu besuchen erfahren Sie nachfolgend.

Die Formel für schnelle Plakate

Schnelligkeit bei der Produktion von Plakaten, egal ob CAD oder POS, hat bei Canon einen Namen: Imageprograf TZ-30000. Das 5-Farb-System mit 91,4 cm Druckbreite druckt im Schnell-Modus ein Plakat im Format A1 innerhalb von 37 Sekunden. Im Standard-Modus ist der Druck innerhalb von 66 Sekunden fertig. Damit ist der Imageprograf TZ-30000 überall dort unverzichtbar, wo eine flotte Produktion über den Erfolg entscheidet. Der Imageprograf TZ-30000 ist während der Fespa vom 31. Mai bis 3. Juni am Canon-Messestand im Einsatz.

Canon bei der Fespa in Berlin:

Grafiker verwenden Pantonefarben leidenschaftlich gerne, um das Logo eines Unternehmens unverwechselbar zu machen. Dass Druckdienstleister innerhalb des RGB-Workflows meist Schwierigkeiten damit haben, diese für den Kunden oft unverzichtbaren Pantonefarben zu drucken, ist häufig Streßauslöser. Der Imageprograf GP-4000 allerdings hat mit Pantone-Farben überhaupt kein Problem, denn er ist der weltweit erste, auf Pantone kalibrierte Drucker und stellt sämtliche Farben aus dem Pantone-Fächer Pastel & Neon Guide Coated dar. Außerdem auch 99% der Farben Pantone Formula Guide Solid Coated.

Agfa@Fespa Berlin:

Zur Fespa in Berlin, 31. Mai bis 3. Juni, bietet Agfa speziell für seine Hochleistungssysteme Optimierungen. So sind die Jeti Tauro H3300 LED-Drucker von Agfa ab sofort mit einer Option für die Lackveredelung erhältlich. Der Agfa-Lack ermöglicht nicht nur die Veredelung eines Teils des Drucks, sondern auch eine Vollflutoption, die den gesamten Druck abdeckt. Stundenleistung bis zu 75 m²/h. Weitere Schwerpunkte am Agfa-Stand in Halle 3.2/C20: weiße Tinten für den Oberon RTR3300, Textildruck mit Avinci CX3200, Lederdekordruck mit Alusssa und Dekordruck mit InterioJet.

WILL_©Rosenbauer_Web_300_300

Editorial

Liebe Leser,

Herzlich willkommen bei largeformat.de. Content-Marketing ist unsere Mission und dies in der klaren Absicht, dass unsere Partner bei der Suche im Web auch gefunden werden. Nicht nur in Google sondern auch hier auf largeformat.de, mit einem Fundus an interessanten Beiträgen aus früheren Jahren. Deshalb gibt es in der Rubrik „Aktueller Content“ auch eine Funktion für siteinterne Suche, die ich Ihnen besonders ans Herz legen möchte. Largeformat.de hat mehr zu bieten, als wir hier auf den Startseiten zeigen könnten. Wenn auch Sie Content-Partner werden möchten, wenden Sie sich direkt an mich. mail@largeformat.de

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Hermann Wil


Digitaldruck, Werbetechnik, Gedruckte Dekoration, Inkjet, 3D-Druck
Powered by eZ Publish™ Content Management System.
OK